Wilhelmj, August

▪ German violinist
born September 21, 1845, Usingen, Germany
died January 22, 1908, London, England

      German violinist whose most famous work is his arrangement of the air from J.S. Bach's orchestral Suite in D major, which became known as the “Air on the G String.”

      A prodigy, he gave his first concert at the age of eight in Wiesbaden. He studied with Ferdinand David at the Leipzig Conservatory from 1861 to 1863, and with Joachim Raff in Frankfurt in 1864. In 1865 he began his concert career, and eventually made a number of world tours. He was the concertmaster at the Bayreuth Festival in 1876 when the first performance of Richard Wagner's Der Ring des Nibelungen took place. In 1885, at the invitation of the Sultan of Turkey, he played for the ladies of the Sultan's harem. He was appointed professor of music at the Guildhall School of Music in London in 1894. The last great violinist in the German style, his playing was poised and majestic with a rich tone.

* * *


Universalium. 2010.

Look at other dictionaries:

  • August Wilhelmj — (* 21. September 1845 in Usingen; † 22. Januar 1908 in London) war ein deutscher Violinist. Wilhelmj war der Sohn des Weingutbesitzers August Wilhelm Wilhelmj. Nach erstem Unterricht in Wiesbaden studierte er auf Empfehlung von Franz Liszt bei …   Deutsch Wikipedia

  • Wilhelmj — Wilhelmj, August, Violinspieler, geb. 21. Sept. 1845 zu Usingen in Nassau, gest. 22. Jan. 1908 in London, Schüler von Konr. Fischer in Usingen und 1861–64 von Ferd. David, Richter und Hauptmann in Leipzig, erregte schon als achtjähriger Knabe… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Wilhelmj — Wilhelmi oder Wilhelmj oder Wilhelmy ist der Name von folgenden bekannten Personen: August Wilhelmj (1845 1908), deutscher Violinist Christian Wilhelmi (* 1976), deutscher Schachspieler Georg Wilhelm Wilhelmi (1748–1806), deutscher Orgelbauer… …   Deutsch Wikipedia

  • August Wilhelmj — (21 September 1845, Usingen ndash; 22 January 1908, London) was a German violinist.He has become famous for his late nineteenth century arrangement of the second movement of J. S. Bach s Orchestral Suite No. 3 for the violin and piano, known as… …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/Wil — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Usingen im Taunus — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Wilhelmy — Wilhelmi oder Wilhelmj oder Wilhelmy ist der Name von folgenden bekannten Personen: August Wilhelmj (1845 1908), deutscher Violinist Christian Wilhelmi (* 1976), deutscher Schachspieler Georg Wilhelm Wilhelmi (1748–1806), deutscher Orgelbauer… …   Deutsch Wikipedia

  • Pressenda — Giovanni Francesco Pressenda (* 6. Januar 1777 in Lequio Berria bei Alba; † 12. Dezember 1854 in Turin) war ein italienischer Geigenbauer. Pressenda, geboren als Sohn eines Wandermusikanten, erlernte beim Vater das Geigenspiel. Seine… …   Deutsch Wikipedia

  • Scalero — Rosario Scalero (* 24. Dezember 1870 in Moncalieri; † 25. Dezember 1954 bei Ivrea) war ein italienischer Violinist, Musikpädagoge und Komponist. Scalero studierte am Liceo Musicale di Torino bei Luigi Avalle. Er lebte dann in Turin, Genua und Rom …   Deutsch Wikipedia

  • Nordfriedhof (Wiesbaden) — Der Nordfriedhof ist mit einer Fläche von 14,5 Hektar der zweitgrößte Friedhof Wiesbadens. Plan des Nordfriedhofs Wiesbaden Inhaltsverzeichnis 1 Lage und …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.