Steinbach, Emil

▪ Austrian statesman
born June 11, 1846, Vienna,
died May 26, 1907, Vienna

      Austrian economist, jurist, and statesman noted for his social reforms while serving in the ministries of justice and finance under Eduard, Graf von Taaffe (Taaffe, Eduard, Count von) (1879–93).

      Entering the Austrian Ministry of Justice in 1874, Steinbach rose quickly through the ranks of the legislative section and became departmental head in 1887. Between 1885 and 1891, he successfully developed legislation providing sickness and accident insurance for workers, and he elaborated programs that included industrial relations and the formation of workers' councils. Appointed minister of finance in 1891, he reformed the system of personal taxation. His proposal for voting reform, a democratic measure designed to blunt the appeal of nationalism among non-German minorities, brought the downfall of the Taaffe ministry (October 1893). After 1904 Steinbach served as president of the Supreme Court of Justice.

* * *


Universalium. 2010.

Look at other dictionaries:

  • STEINBACH, EMIL — (1846–1907), Austrian lawyer and politician who became minister of finance. Born in Vienna, Steinbach practiced and taught law until 1874 when he was appointed an official in the Ministry of Justice under julius glaser . Following his baptism in… …   Encyclopedia of Judaism

  • Steinbach [2] — Steinbach, Emil, österr. Staatsmann, geb. 11. Juni 1846 in Wien, 1874 Prof. an der Wiener Handelshochschule, dann im Ministerium, 1891 93 Finanzminister, 1899 zweiter, 1904 erster Präsident des Obersten Gerichts und Kassationshofs …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Emil Steinbach — Emil Robert Wilhelm Steinbach (* 11. Juni 1846 in Wien; † 26. Mai 1907 in Purkersdorf, Niederösterreich) war ein österreichischer Jurist, Politiker und Finanzminister. Er führte als hoher Beamter und Minister eine Vielzahl von bedeutenden… …   Deutsch Wikipedia

  • Emil Strauß — Emil Strauß. Porträt von Ernst Würtenberger. Emil Strauß (* 31. Januar 1866 in Pforzheim; † 10. August 1960 in Freiburg im Breisgau) war ein deutscher Romancier, Erzähler und Dramatiker …   Deutsch Wikipedia

  • Emil Teubner — (* 28. Februar 1877 in Steinbach; † 6. Juli 1958 in Aue) war ein Holzschnitzer und Bildhauer aus dem Erzgebirge. Inhaltsverzeichnis 1 Schulbesuch, Arbeit, Familie 2 Entwicklung zum Künstler …   Deutsch Wikipedia

  • Steinbach (Familienname) — Steinbach ist ein deutschsprachiger Familienname. Bekannte Namensträger Andreas Steinbach (* 1965), deutscher Ringer Angela Steinbach (* 1955), deutsche Schwimmerin Anton Steinbach (1844–1918), deutscher Heimatdichter und Lehrer Arndt Steinbach… …   Deutsch Wikipedia

  • Steinbach [2] — Steinbach, 1) Emil, österreich. Staatsmann, geb. 11. Juni 1846 in Wien, gest. 26. Mai 1907 in Purkersdorf bei Wien, studierte in Wien Rechtswissenschaft, wurde Advokaturkonzipient, habilitierte sich an der Universität und lehrte an der… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Hof-Steinbach — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Erwin-von-Steinbach-Preis — Der von der Stiftung F.V.S. (seit 1994 Alfred Toepfer Stiftung F.V.S.) 1935 gestiftete Erwin von Steinbach Preis war bestimmt für das alemannische Volkstum im Elsaß, in der Schweiz und im Deutschen Reich. Die Verleihung erfolgte durch die Albert… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Stei — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.