Staudt, Karl Georg Christian von

▪ German mathematician
born Jan. 24, 1798, Imperial Free City of Rothenburg [now Rothenburg ob der Tauber, Germany]
died June 1, 1867, Erlangen, Bavaria

      German mathematician who developed the first purely synthetic theory of imaginary points, lines, and planes in projective geometry. Later geometers, especially Felix Klein (Klein, Felix) (1849–1925), Moritz Pasch (1843–1930), and David Hilbert (Hilbert, David) (1862–1943), exploited these possibilities for bridging the gap between synthetic and analytic methods in geometry.

      Staudt studied mathematics and astronomy under Carl Gauss (Gauss, Carl Friedrich) from 1818 to 1822 at the University of Göttingen (Göttingen, University of). Under Gauss's supervision he published research on ephemerides (ephemeris) and the orbits of asteroids. After taking his doctorate at the University of Erlangen in 1822, Staudt taught mathematics at the Gymnasium in Nuremberg from 1827 to 1835. From 1835 until his death he was professor of mathematics at the University of Erlangen.

      Although Staudt's principal fame was due to his contributions to the geometry of position (now known as projective geometry), he also worked on the arithmetical properties of Bernoulli numbers and on the Von Staudt–Clausen theorem. His main works were Geometrie der Lage (1847; “The Geometry of Position”) and Beiträge zur Geometrie der Lage (1856–60; “Contributions to the Geometry of Position”).

* * *


Universalium. 2010.

Look at other dictionaries:

  • Karl Georg Christian von Staudt — Karl G. C. von Staudt Naissance 24 janvier 1798 Rothenburg ob der Tauber (Allemagne) Décès 1er juin …   Wikipédia en Français

  • Karl Georg Christian von Staudt — (January 24 1798 – June 1 1867) was a German mathematician born in the Imperial Free City of Rothenburg, which is now called Rothenburg ob der Tauber in Germany. He studied at the University of Göttingen from 1818 to 1822 and received a doctorate …   Wikipedia

  • Karl Georg Christian von Staudt — Portätaufnahme Karl Georg Christian von Staudt (* 24. Januar 1798 in Rothenburg ob der Tauber; † 1. Juni 1867 in Erlangen) war ein deutscher Mathematiker. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Karl-Georg-Christian-von-Staudt-Preis — Der Karl Georg Christian von Staudt Preis, kurz Staudt Preis ist ein deutscher Mathematikerpreis, der alle 3 oder 4 Jahre für herausragende Leistungen in der reinen Mathematik vergeben wird. Benannt ist er nach Karl Georg Christian von Staudt,… …   Deutsch Wikipedia

  • Staudt — Staudt, Karl Georg Christian von, Mathematiker, geb. 24. Jan. 1798 in Rothenburg a. Tauber, gest. 1. Juni 1867 in Erlangen, wurde 1822 Privatdozent in Würzburg, 1827 Professor der Polytechnischen Schule in Nürnberg und 1835 an der Universität… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Staudt — Staudt, Karl Georg Christian von, Mathematiker, geb. 23. Jan. 1798 zu Rothenburg a. d. Tauber, seit 1835 Prof. in Erlangen, gest. das. 1. Juni 1867; Hauptwerk: »Geometrie der Lage« (1847) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Staudt (Begriffsklärung) — Staudt bezeichnet: eine Ortsgemeinde in Rheinland Pfalz, siehe Staudt Staudt ist der Familienname folgender Personen: Erdmann Staudt, Lebkuchen Fabrikant; Firma: Heinrich Haeberlein in Nürnberg. Erwin Staudt (* 1948), deutscher Manager und seit… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von bekannten Persönlichkeiten der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg — An der Friedrich Alexander Universität Erlangen Nürnberg haben folgende bekannte Persönlichkeiten studiert oder gelehrt: Bekannte Studenten und Absolventen Siegfried Balleis (* 1953), Oberbürgermeister von Erlangen, Absolvent der Wirtschafts und… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Persönlichkeiten der Westfälischen Wilhelms-Universität — Diese Liste der Persönlichkeiten der Westfälischen Wilhelms Universität enthält sämtliche berühmte Absolventen und Studenten, Dozenten und Professoren sowie Träger der Ehrendoktorwürde der Westfälischen Wilhelms Universität in Münster. Götz… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Wissenschaftspreisen — Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z A Abelpreis (neben der Fi …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.