Selten, Reinhard

▪ German mathematician
born Oct. 5, 1930, Breslau, Ger. [now Wrocław, Pol.]

      German mathematician who shared the 1994 Nobel Prize for Economics with John F. Nash (Nash, John F., Jr.) and John C. Harsanyi (Harsanyi, John C.) for their development of game theory, a branch of mathematics that examines rivalries among competitors with mixed interests.

      The son of a bookseller, Selten studied mathematics at the University of Frankfurt and graduated in 1957. He became interested in game theory in the late 1940s when he read an article about the subject in the magazine Fortune. Refining the research of Nash, Selten in 1965 proposed theories that distinguished between reasonable and unreasonable decisions in predicting the outcome of games. He taught at the Free University in Berlin, the University of Bielefeld, and at the University of Bonn (from 1984).

* * *


Universalium. 2010.

Look at other dictionaries:

  • Selten — Reinhard Selten, 2001 Reinhard Selten (* 5. Oktober 1930 in Breslau) ist ein deutscher Volkswirt und Mathematiker. Im Jahr 1994 erhielt er als bisher einziger Deutscher zusammen mit John Forbes Nash und John Harsanyi den …   Deutsch Wikipedia

  • Reinhard Selten — Saltar a navegación, búsqueda Reinhard Selten Reinhard Selten nació en Breslau (antes parte de Alemania, actual Wrocław, en Polonia) el 5 de octubre de 1930. Estudió en la Universidad de Fráncfort del Meno decantándose por las …   Wikipedia Español

  • Reinhard Selten — Reinhard Selten, 2001 Reinhard Selten (* 5. Oktober 1930 in Breslau) ist ein deutscher Volkswirt und Mathematiker. Im Jahr 1994 erhielt er als bisher einziger Deutscher zusammen mit John Forbes Nash und John Harsanyi den Wirtschaftsnobelpreis für …   Deutsch Wikipedia

  • Reinhard Selten — Reinhard Selten, 2001 Reinhard Selten (né le 5 octobre 1930) est un économiste allemand. Pour ses travaux en Théorie des jeux, il a reçu en 1994 le « Prix Nobel » d économie, avec John Harsanyi et John Nash. Il est aussi connu pour ses travaux… …   Wikipédia en Français

  • Reinhard Mey — in Hamburg, 1974 Reinhard Friedrich Michael Mey (* 21. Dezember 1942 in Berlin) ist ein deutscher Musiker und ein Hauptvertreter der deutschen Liedermacher Szene. Pseudonyme sind Frédérik Mey (in Frankreich), Alfons Yondraschek und Rainer May …   Deutsch Wikipedia

  • Reinhard — is a surname or given name, and may refer to:A surname:*Charles Frédéric Reinhard French diplomat and politician *Christopher Reinhard German football (soccer) player *David Reinhard American columnist *Johan Reinhard North American mountaineer… …   Wikipedia

  • Reinhard Woltman — Reinhard Woltman, selten auch Woltmann[1] (* 28. Dezember 1757 in Axstedt; † 20. April 1837 in Hamburg) war ein deutscher Wasserbauingenieur. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Reinhard Franz — Rufname „Rainer“ (* 25. Mai 1934 in Königsfeld/Schlesien) ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler, der in der DDR Oberliga für die Betriebssportgemeinschaft (BSG) Motor Zwickau 225 Spiele mit 72 Toren bestritten hat. Franz ist fünffacher Nat …   Deutsch Wikipedia

  • Selten — Reinhard, geboren 1930, deutscher Nationalökonom, war an den Universitäten Berlin (1969–1972) und Bielefeld (1972–1984) tätig, lehrt seit 1984 in Bonn; ⇡ Nobelpreis für Wirtschaftswissenschaften 1994, der Erste für einen Deutschen (zusammen mit ⇡ …   Lexikon der Economics

  • Reinhard Selten — Infobox Scientist name = Reinhard Selten image size = 180px caption = Reinhard Selten, 2001 birth date = birth date and age|1930|10|5 birth place = Breslau (Wrocław) nationality = Germany field = Economics work institution = University of Bonn… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.